Share:

Marken Gala

"Oscar des deutschen Marketings"

Das Goldene Brandeisen wird von einer fachkundigen Jury für nachhaltigen Erfolg beim Auf- oder Ausbau einer Marke vergeben.

Warum ein Brandeisen? Weil es sozusagen das erste Instrument im immer voller werdenden Werkzeugkasten des Markenhandwerks war. Benutzt von den Cowboys, die damit ihr Vieh unverwechselbar markiert haben - auch wenn es damals in erster Linie um den Eigentumsnachweis ging.

Ein Produkt wird dann zur Marke, wenn es ein gewisses Extra oder die Kombination von Extras hat, das es unverwechselbar macht. Doch bevor ein Produkt zur Marke wird, braucht es erst einmal die Liebe der Markenmacher. Sie benötigen in den verschiedenen Kommunikationsdisziplinen Ideen, die neu sind oder zumindest neu scheinen und den Mut, sie umzusetzen. Mit dem sogenannten „Oscar des deutschen Marketings“ möchte der Marketing Club Frankfurt Marken ehren, die durch besondere Leistungen in der Markenführung aufgefallen sind.

Das Goldene Brandeisen ist einmalig und golden statt nur gusseisern, weil es an eine Marke geht, die ihren Erfolg der Besessenheit, Begeisterung, Liebe und dem Mut ihrer Macher verdankt.

Jury
IMG 2577b

Ingo Krauss
Vorsitzender der Jury

IMG 2510a

Prof. Dr. Klaus Brandmeyer
Seniorpartner
Brandmeyer Markenberatung GmbH & Co. KG

IMG 4481b

Detlef Braun
Mitglied der Geschäftsführung
Messe Frankfurt GmbH

IMG 2498b

Patrick W. Diemer
Vorsitzender der Geschäftsführung
Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH

IMG 2376b

Gabriele Eick
Inhaberin
Executive Communications

IMG 4468b


Barbara Schädler
Senior Vice President "Communications & Political Affairs"
E.ON SE

IMG 2617b

Volker Schütz
Chefredakteur
HORIZONT

IMG 2572b

Uli Veigel
Founder
Uli Veigel Brand Consultancy

IMG 2652b

Lars Wöbcke
Vorstand
Marketing Club Frankfurt e.V.

Preisträger
Logo Bahlsen weiß 2016: Bahlsen: In gut 125 Jahren zum süßen Bäcker der Nation.
In gut 125 Jahren zum süßen Bäcker der Nation.
In gut 125 Jahren zum süßen Bäcker der Nation.

Frankfurt am Main, 30. Oktober 2016 - Highlight des Abends war die Verleihung des Goldenen Brandeisen, das als „Oscar“ des deutschen Marketing gilt und diesmal an einen Preisträger ging, den nicht nur ganz Deutschland für im wahrsten Sinne des Wortes besonders knackige Kommunikation kennt, sondern weltweit bekannt ist für bestes Back- und Naschwerk made in Germany: Bahlsen aus Hannover. Gewürdigt wird unter anderem die Kontinuität des 1889 gegründeten Familienunternehmens, das es „In gut 125 Jahren zum süßen Bäcker der Nation“ geschafft hat, wie es in der Gravur auf dem Sockel des Goldenen Brandeisen zu lesen ist. Die Laudatio hielt Bernd Rützler, Executive Vice President Marketing & Brand Management International der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, der im vergangenen Jahr das Goldene Brandeisen entgegengenommen hatte. 

„Wenn ein deutscher Mittelständler so lange, so erfolgreich operiert, mittlerweile unangefochtener Marktführer im hochkompetitiven deutschen Süßgebäckmarkt ist, die magischen 500 Millionen längst überschritten hat und auch im Ausland, selbst in den USA, mit 52 Zähnen kräftig zubeißt, dann ist diese Auszeichnung mehr als verdient“, heißt es in der Begründung der Jury. Auch der humorvolle Umgang des Traditionshauses mit der „Erpressung“ durch Unbekannte, die unter dem Namen „Krümelmonster“ den goldenen Leibniz-Keks stehlen „und damit ein landesweites mehrwöchiges Medienecho auslösten, wie es sich keine PR-Agentur besser hätte ausdenken können“ erntete positive Worte. Schließlich endete das Ganze mit einem süßen Happy End für einen guten Zweck. „Wir sind sehr stolz, dass die Jury unsere Marke und auch das Unternehmen auszeichnet und damit auch den Mut, die Innovationskraft sowie die Konsequenz in der Markenführung belohnt“, so Michael Hähnel, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Bahlsen für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Alle Mitarbeiter in diesem Familienunternehmen freuen sich, dass das gesehen wurde. Da haben sich viel Engagement und ‚Durchbeiß-Wille‘ – auch weit über das übliche Maß hinaus – gelohnt!“

kaercher 2015: KÄRCHER: Reinigt die Welt. Mit Hochdruck.
KÄRCHER: Reinigt die Welt. Mit Hochdruck.
KÄRCHER: Reinigt die Welt. Mit Hochdruck.

Frankfurt am Main, 27. September 2015 - Höhepunkt der Marken Gala 2015, zu welcher der Marketing Club Frankfurt bereits zum 11. Mal geladen hatte, war einmal mehr die Verleihung des Goldenen Brandeisens, das in der Branche längst als „Oscar“ des deutschen Marketings gilt. In diesem Jahr ging der begehrte Award an den Weltmarktführer für Reinigungstechnik: die Marke KÄRCHER aus dem baden-württembergischen Winnenden. Entgegengenommen wurde der Preis von Bernd Rützler, Executive Vice President Marketing & Brand Management International der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. Die Laudatio sprach Jürgen Herrmann, Marketing-Geschäftsführer des Vorjahresgewinners RITTER SPORT.

Die Jury meinte in ihrer Begründung: „Ein deutsches Familienunternehmen wird Weltmarktführer, expandiert in mittlerweile 60 Länder und steigert Umsatz und Marktanteile seit Jahren. Mit einer genialen Produktinnovation, deren ständiger Weiterentwicklung und Ausbau des Produktprogramms. Mit konsequenter Kommunikation und eigenständigem Markenauftritt. Damit ist die Brandeisen-Forderung nach erfolgreichem Markenauf- und Ausbau mehr als erfüllt. Dass man auch äußerst ungewöhnliche Herausforderungen annimmt, wie z.B. vier amerikanischen Präsidenten den Kopf zu waschen (Mount Rushmore), ist dann nur noch der Zuckerguss auf einem großartigen Kuchen“, so Ingo Krauss, Vorsitzender der Jury.

rittersport 2014: RITTER SPORT: Quadratisch. Praktisch. Gut.
RITTER SPORT: Quadratisch. Praktisch. Gut.
RITTER SPORT: Quadratisch. Praktisch. Gut.

Frankfurt, 1. November 2014: Jürgen Herrmann, Geschäftsführer Marketing bei Ritter Sport, bekommt das Goldene Brandeisen von Ingo Krauss, dem Vorsitzenden der Jury, überreicht. Quadratisch, praktisch, gut – eine fast schon bescheidene Definition für die süße Produktvielfalt und aufregende Markenwelt aus dem baden-württembergischen Waldenbuch. Doch die bekannte Marke Ritter Sport kam in ihrer bekannten Form erst 1932 auf den Markt. 1912 gründeten Konditor Alfred Eugen Ritter und Clara Göttle, Inhaberin eines Süßwarengeschäftes, die Schokoladen- und Zuckerwarenfabrik "Alfred Ritter Cannstatt". Der Gedanke hinter der quadratischen Schokolade war, eine Tafel zu produzieren, die in jedes Sportjackett passt, ohne, dass sie bricht.

Erst 1970 setzt Ritter Sport verstärkt auf Werbung und führt die erste Joghurt-Schokolade in Deutschland ein. Die folgenden Jahrzehnte sind von Wachstum und Aufstieg geprägt. 2012 feiert das Unternehmen sein 100-jähriges Jubiläum. Auch die Jury ist begeistert von der Markenführung und zeichnet Ritter Sport mit dem Goldenen Brandeisen 2014 aus. "Wenn sich eine deutsche mittelständische Firma seit Jahrzehnten im gesättigten Schokoladenmarkt gegen internationale Konzerne behaupten kann, in den letzten 10 Jahren immer über 20 Prozent Marktanteil hatte, in der Spitze sogar an den 25 Prozent kratzte und sich mutig und erfolgreich gegen eine mittlerweile gerichtlich als falsch festgestellte Behauptung der Institution 'Stiftung Warentest' wehrte, ist dies ein wunderbares Beispiel für erfolgreichen und nachhaltigen Markenauf- und -ausbau und verdient Anerkennung", so Ingo Krauss.

Pampers 2013: Pampers: Die Erlösung für alle Eltern.
Pampers: Die Erlösung für alle Eltern.
Pampers: Die Erlösung für alle Eltern.

Frankfurt, 26. Oktober 2013: Jean Gabriel Duveau, Marketingleiter von Pampers in Deutschland, Österreich und der Schweiz, bekam das Goldene Brandeisen von Claudio Montanini, Präsident des Marketing Club Frankfurt, und Ingo Krauss, dem Vorsitzenden der Jury, überreicht. Die Laudatio sprach Martin Schindler, adidas Director Brand, der den Preis im vergangenen Jahr entgegennehmen durfte.

Die Erfindung von Pampers im Jahr 1961 hat den Windelmarkt revolutioniert. Heute ist Pampers eine der wichtigsten und bekanntesten Marken von Procter & Gamble, international und in Deutschland. Durch die Kampagne „Pampers für UNICEF“, bei der pro verkaufter Packung Babywindeln eine Impfdosis gegen Tetanus gespendet wird, konnten seit 2006 bereits weltweit über 100 Millionen Mütter gegen die tödliche Infektionskrankheit geimpft werden und diesen Schutz an ihre Neugeborenen weitergeben. In zehn Ländern – unter anderem Ghana, Myanmar und Uganda – konnte Tetanus bereits besiegt werden.

adidas 2012: adidas: Drei Streifen erobern die Welt.
adidas: Drei Streifen erobern die Welt.
adidas: Drei Streifen erobern die Welt.

Frankfurt, 27. Oktober 2012: Martin Schindler, adidas Director Brand, nahm den Preis im Namen des Marketing Club Frankfurt durch Präsident Claudio Montanini und Ingo Krauss, Impresario der Marken Gala, persönlich entgegen. Die Laudatio sprach Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt.

Die Geschichte der Marke adidas ist die eines einzigartigen Erfolgs: In den frühen 1920er Jahren fertigte Adi Dassler in der Waschküche seiner Mutter die ersten handgearbeiteten Trainingsschuhe aus Leder. Seither hat sich viel getan. Die Marke adidas begegnet uns heute überall: auf Sportplätzen und im Stadion, auf der Straße und sogar auf dem Laufsteg. Dass die drei Streifen vor allem wegen ihrer klaren Markenstruktur und -architektur die Welt erobert haben, stand für die Jury außer Frage. Kaum eine andere Marke deutschen Ursprungs ist weltweit so bekannt, so beliebt und so erfolgreich. In den letzten 12 Jahren wurde der Umsatz mehr als verdoppelt und der Gewinn vervierfacht. Motor dieser extrem positiven Entwicklung der Gruppe ist nach wie vor die Marke adidas.

 

ikea-logo 2011: Ikea: Für einen besseren Alltag für alle.
IKEA: Für einen besseren Alltag für alle.
IKEA: Für einen besseren Alltag für alle.

Frankfurt, 31. Oktober 2011: Das Goldene Brandeisen geht an die Marke, die uns zum Leben in den eigenen vier Wänden verführt: IKEA. Ingo Krauss und Claudio Montanini verliehen im Namen des Marketing Club Frankfurt den Preis an die Leiterin Marketing IKEA Deutschland, Claudia Willvonseder.

1962 gründete Ingvar Kamprad aus Elmtarysd in Agunnaryd mit 17 Jahren seine eigene Firma. In sechs Jahrzehnten wuchs die kleine Firma aus den Wäldern Südschwedens zu einem globalen Einzelhandelsunternehmen. Die Fachjury des Marketing Club war sich einig, dass die nachhaltige Führung der Marke IKEA entscheidend zur Weiterentwicklung und Vitalität der IKEA Kultur beigetragen hat. Einst angetreten als Möbelhaus für junge Menschen mit kleinem Budget, überzeugt das IKEA Konzept nun alle Generationen und begleitet durch das ganze Leben. Letztes Jahr haben 626 Millionen Menschen die weltweit 317 IKEA Einrichtungshäuser besucht. Der Umsatz des Konzerns lag im Geschäftsjahr bei 23,1 Milliarden Euro – Deutschland gehört dabei zum umsatzstärksten Land mit 15 Prozent.

redbull 2010: Red Bull: Verleiht Flügel.
Red Bull: Verleiht Flügel.
Red Bull: Verleiht Flügel.

Frankfurt, 30. Oktober 2010: Im Rahmen der Frankfurter Marken Gala in der Alten Oper ging der Preis als wichtigste Auszeichnung für Markenbildung im deutschsprachigen Raum an die Marke, „die Geist und Körper belebt“.

Ingo Krauss und Claudio Montanini überreichten im Namen des Marketing Club Frankfurt den Preis an den Red Bull-Deutschlandgeschäftsführer Boris Bolz. Laudator war Dr. Roland Raithel, Unternehmenssprecher der Loewe AG, die sich im vergangenen Jahr über die begehrte Auszeichnung freuen durfte.

1987 eingeführt, hat Red Bull nicht nur eine neue Getränkekategorie kreiert, sondern auch Heerscharen an Nachahmern in ihre Grenzen verwiesen. Weltweit über vier Milliarden Dosen verkauft das Unternehmen pro Jahr. Mit einem anhaltenden zweistelligen Wachstum und einer Markenbekanntheit von 95 Prozent bei der Zielgruppe der 14-29-Jährigen in Deutschland ist Red Bull zweifellos einer der größten Markenerfolge der letzten 25 Jahre.

loewe 2009: Loewe: Technologie, Qualität und Design in einzigartiger Symbiose.
Loewe: Technologie, Qualität und Design
Loewe: Technologie, Qualität und Design

Frankfurt, 24. Oktober 2009: Ingo Krauss und Claudio Montanini überreichten das Goldene Brandeisen dem Vorstandsvorsitzenden der Loewe AG, Frieder C. Löhrer, im Namen des Marketing Club Frankfurt.

Der Hersteller von Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik besteht seit Einführung des Hörfunks 1923, poduziert bis heute in der Radio- und Fernsehindustrie und gehört zu den führenden Marken im Premiumsegment der Fernsehgeräte und Home-Entertainment-Anlagen. Schon früh wagte das Mittelstandsunternehmen den Schritt ins Ausland und gründete Vertriebstöchter u.a. in Frankreich, Italien und Großbritannien. Es zeichnet sich vor allem durch herausragende Qualität und einzigartiges Design aus und verleihen Loewe dadurch eine besipiellose Alleinstellung auf dem Markt.

nespresso 2008: Nespresso: Für eine Revolution im Kaffeemarkt.
Nespresso: Für eine Revolution im Kaffeemarkt.
Nespresso: Für eine Revolution im Kaffeemarkt.

Was wäre die Marken Gala ohne das Goldene Brandeisen? Auch 2008 erhielt ein Unternehmen den begehrten Preis für besonders stringente Markenführung. Dieses Jahr ist Nespresso der glückliche Gewinner.

Vor 38 Jahren begann die Revolution auf dem Kaffeemarkt mit dem Nestlé-Ingenieur Eric Favre, der sich durch die Originalkonzepte des Erfinders der Espresso-Maschinen, Luigi Bezzera, inspiriert fühlte. Die Markteinführung erfolgt 1986 in der Schweiz. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat sich das Unternehmen über die Jahre bewährt und zeigte alleine letztes Jahr 40 Prozent Wachstum.

lufthansa 2007: Lufthansa: Auf den Aufbau einer Marke, zu der die Welt aufschaut.
Lufthansa: Zu dieser Marke schaut die Welt auf.
Lufthansa: Zu dieser Marke schaut die Welt auf.

Frankfurt, 28. September 2007: Dieses Jahr ging die Auszeichnung, die eine herausragende Markenführung belohnt, hoch hinaus – und landete bei Lufthansa.

Die Geschichte der Lufthansa ist eine zweifellos turbulente. Gegründet 1926 als Zusammenschluss der Deutschen Aero Lloyd mit der Junkers Luftverkehr AG, etablierte sich das Unternehmen unter den Namen "Deutsche Luft Hansa" bis zum Ende der 20er Jahre als internationale Luftfahrtgesellschaft. In den 1930er und 40er Jahren wurde der Luftverkehr zunehmend militärisch und viele Flugstrecken wurden kriegsbedingt eingestellt. Am 1. Januar 1951 war die "alte" Deutsche Lufthansa AG am Ende, erlebte jedoch kurz darauf als "neue" Deutsche Lufthansa AG, dank Wiederaufbau und Wirtschaftswunder, eine Positiventwicklung. Die folgenden Jahrzehnte waren von technischen Neuerungen und dem Ausbau des Unternehmens gekennzeichnet. Heute ist die Lufthansa Group ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern mit insgesamt 500 Tochterunternehmen.

 

jaegermeister 2006: Jägermeister: Für eine außergewöhnlich erfolgreiche Neupositionierung.
Jägermeister: Eine erfolgreiche Neupositionierung
Jägermeister: Eine erfolgreiche Neupositionierung

2006 ist die Verleihung des Goldenen Brandeisens erstmals der Höhepunkt der Marken Gala. Die erste Auszeichnung für herausragende Leistungen beim Markenaufbau durfte Jägermeister entgegen nehmen.

Zu Recht, denn kaum jemand verbindet mit dem Begriff noch die tatsächliche Berufsbezeichnung, sondern hat automatisch den Kräuterlikör im Kopf. Doch um das zu erreichen, war eine außergewöhnliche Markenführung vonnöten. Jägermeister verstand es, den Likör von seinem Image als Altherrengetränk zu befreien und ihn in den 90ern einem breiteten Publikum zugänglich zu machen. Zahlreiche Sponsorings, vor allem bei Musik- und Sport-Events, machten die Marke auch zum Liebling der jüngeren Generationen.

Fraport Logo 100 NEGATIV WEISS 2017 HP

Mercedes Benz 2016 MGWeb2

MF logo HP

Wirtschaftsfrderung wei HP

28. Oktober 2017
Alte Oper Frankfurt